1. Wolfsburg
  2. Wohnen in Wolfsburg
  3. Stadtinfo
  4. Neubaugebiet Sonnenkamp

Wo suchen Sie eine Wohnung, Gewerbefläche oder einen Stellplatz?

Neubaugebiet Sonnenkamp

Informationen für Miet- und Kaufinteressenten

Wolfsburg, 20. Februar 2018

 

Das Neubaugebiet „Sonnenkamp“ befindet sich noch in einem sehr frühen Planungsstadium. Gegenwärtig ist vorgesehen, mit den Bauarbeiten zur Erschließung Ende 2018 zu beginnen. Der Wohnungsbau soll ab Ende 2019 starten. Die Fertigstellung der Wohnungen und Häuser wird demnach noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Vermietung wird nicht vor dem Jahr 2020 beginnen.

 

Es ist uns jedoch bewusst, dass das Interesse an dem neuen Stadtquartier schon jetzt groß ist. Gerne nehmen wir die Kontaktdaten von Miet- und Kaufinteressenten in unsere Interessentenliste auf und sprechen sie wieder an, sobald wir konkretere Angaben machen können.

Sie möchten mieten?

Interessenten für eine Mietwohnung möchten wir bitten, den unten stehenden Interessentenbogen auszufüllen und auf dem Postweg an die folgende Adresse zu senden:

 

Sahle Wohnen

Kundencenter Wolfsburg

Von-Droste-Hülshoff-Straße 33

38446 Wolfsburg

 

Interessenbogen zum Download:

Sie möchten kaufen?

Formular für Kaufinteressenten

Ich/Wir interessiere/n mich/uns für ein Haus, ein Grundstück oder eine Eigentumswohnung im Neubaugebiet der Groth-Sahle Projektentwicklung in Wolfsburg.

Meine Daten:

Anrede
Name*:
Vorname*:
Straße und Hausnummer:
PLZ, Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Ich/Wir war/en schon einmal Mieter bei Sahle Wohnen

Ich/Wir interessiere/n mich/uns für ein/e:

Grundstück für ein Einfamilienhaus:  
Doppelhaushälfte:  
Reihenmittelhaus:  
Reihenendhaus:  
Eigentumswohnung:  
Ihre Mitteilung::

* Pflichtfelder

Ideenwettbewerb für das Neubaugebiet Sonnenkamp

Ein E-Bike und Gutscheine für die Gewinner

Wolfsburg, 6. Februar 2018

 

Das Neubaugebiet zwischen Nordsteimke und Hehlingen hat einen Namen: Aus 250 Einreichungen hat eine Jury die besten fünf Vorschläge ausgewählt. Letztendlich hat der Name „Sonnenkamp“ das Rennen gemacht.

 

Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide, Sybille Jeschonek (Sahle Wohnen), Anette Mischler (Groth Developmenmt), Eckhard Koops (Projektbeirat), die Ortsbürgermeister Hans-Georg Bachmann (Barnstorf/Nordsteimke) und  Ira von Steimker (Hehlingen) überreichten die Preise an die Gewinner des ausgelobten Ideenwettbewerbs.

 

Den Gewinnernamen „Sonnenkamp“ schlug Wilfried Zander vor. Hierfür erhielt er ein E-Bike im Wert von 2.500 Euro. Für die Anregung „Neugarten“, die den zweiten Platz belegte, bekam Benjamin Pier eine Jahreskarte für den ÖPNV in Wolfsburg. Über ein Erlebnispaket für zwei Personen mit zusätzlichen Gutscheinen für das Planetarium durfte sich Jens Heinrich freuen. Er hatte den Namensvorschlag „Steinbeke“ eingereicht. Zwei Theatergutscheine erhielt Monique Broscheit für ihre Idee „Wolfsbruch“ und Familieneintrittskarten für das Badeland wurden Hans Jürgen Tietz überreicht, der den Vorschlag „Steinbeker Feld" gemacht hatte.

 

Gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg hatten die Investoren der Groth-Sahle Projektentwicklung entschieden, dass das neu entstehende Quartier einen eigenständigen Namen erhalten soll. Dazu wurde zu einem Ideenwettbewerb aufgerufen. Bis zum 30. November vergangenen Jahres konnten Bürger aus Wolfsburg bei der Stadt ihre Namensvorschläge einreichen. Daraufhin gingen über 250 kreative Vorschläge ein. Aus sämtlichen Anregungen kamen 15 Namen in die engere Auswahl. In einer Jurysitzung wurden im Januar 2018 die einzelnen Vorschläge bewertet und die Gewinner bestimmt.

 

Im neuen Quartier Sonnenkamp wird die Groth-Sahle Projektentwicklung künftig in mehreren Bauabschnitten bis zu 2.300 Wohneinheiten errichten - optional weitere 300. Zusätzlich werden durch die Stadt etwa 400 Wohneinheiten entstehen. Ergänzend zum Wohnungsbau sind Nahversorgungs- und Bildungs-, Sozial-, Sport- und Freizeiteinrichtungen in dem Gebiet vorgesehen.

 

Ideenwettbewerb erfolgreich beendet - Es gab 250 Vorschläge

Neues Stadtquartier wird Sonnenkamp heißen

Auf dem 150 Hektar großen zwischen den Stadtteilen Nordsteimke und Hehlingen gelegenen Neubauareal soll neben 3.000 Wohnungen auch eine entsprechende Infrastruktur für die Bewohner geschaffen werden.

 

Wolfsburg, 24. Januar 2018

 

Der neue Name für das rund 150 Hektar große Neubaugebiet zwischen Nordsteimke und Hehlingen mit rund 3.000 Wohneinheiten steht fest. Das neue Stadtquartier wird Sonnenkamp heißen. Gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg haben die Investoren der Groth-Sahle Projektentwicklung entschieden, dass das neu entstehende Quartier einen eigenständigen Namen erhalten soll. Dazu hatten beide zu einem Ideenwettbewerb aufgerufen.

Bis zum 30. November vergangenen Jahres hatten Bürger aus Wolfsburg die Möglichkeit, Namensvorschläge einzureichen. Über 250 kreative Vorschläge gingen bei der Stadt ein. Aus sämtlichen Anregungen kamen 15 Namen in die engere Auswahl. In einer Jurysitzung wurden jetzt die einzelnen Vorschläge bewertet und die Gewinner bestimmt. Nach einer eingehenden Diskussion entschieden sich die Jurymitglieder für die fünf besten Namen: 1. Sonnenkamp, 2. Neugarten, 3. Steinbeke, 4. Wolfsbruch, 5. Steinbeker Feld.

 

Stimmberechtigt in der Jury waren Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide als Vertreter der Stadt Wolfsburg, Henrik Thomsen und Friederich Sahle für die Groth-Sahle Projektentwicklung, Eckhard Koops für den neu gebildeten Beirat, der zuvor in einer ersten Sitzung tagte und aus der Liste eine eigene Rangfolge der Namensvorschläge festlegte und die Vertreterin des Kinder- und Jugendbeirates, Bianca Liegner, sich für das Kinderparlament äußerte.

 

Alle Teilnehmer werden mit einer E-Mail über das Ergebnis informiert. Die ausgelobten Preise werden den Gewinnern im Rahmen einer Veranstaltung am Dienstag, 6. Februar, um 15.30 Uhr im Rathaus überreicht. Bei den Preisen handelt es sich um ein hochwertiges E-Bike als 1. Preis,

eine Jahreskarte für den ÖPNV in Wolfsburg (2. Preis), ein Erlebnispaket mit zwei Gutscheinen für das Planetarium (3. Preis),  zwei Theatergutscheine (4. Preis) sowie Familieneintrittskarten für das Badeland (5. Preis).

 

„Wir freuen uns sehr, dass unser Baugebiet nun einen Namen hat und damit ein Gesicht. Wir bedanken uns bei den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Wolfsburg für Ihre Ideen und Vorschläge. Der Auswahlprozess mit den Vertreterinnen und Vertreter der Stadt, der Verwaltung, der Gemeinden, der Gremien und auch mit den gewählten Bürgerinnen- und Bürgervertretern war ausgesprochen lebhaft und konstruktiv und hat zu einem wirklich guten Ergebnis geführt“, erklärte Henrik Thomsen für die Groth-Sahle-Projektentwicklung.

 

„Es freut mich, mit dem neuen Namen einen Beitrag zur erfolgreichen Wolfsburger Stadtgeschichte zu leisten. Ich bin mir sicher, dass der Name des Baugebietes für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner ein Zusammengehörigkeitsgefühl und damit auch eine Identifikation mit dem Wohngebiet auslöst“, hob Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide die Bedeutung des Namens hervor.

 

Einen Kommentar hinzufügen

Hier können Sie diese Webseite kommentieren.

Wenn Sie persönlich mit uns Kontakt aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an das zuständige Sahle-Kundencenter. Hier finden Sie eine Übersicht der Kundencenter .

* Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



CAPTCHA Image