1. Startseite
  2. Mieterservice
  3. Heizen und lüften
  4. Schimmelpilz in der Wohnung

Wo suchen Sie eine Wohnung, Gewerbefläche oder einen Stellplatz?

Schimmelpilz in der Wohnung

Was tun bei Schimmel?

Im Herbst und Winter treten häufiger Feuchtigkeitsprobleme auf. Die zusätzliche Dämmung von Wänden und Fenstern, mit der das Klima geschützt und Heizkosten eingespart wird, verhindert den automatischen Luftaustausch. Wenn nicht vermehrt gelüftet wird, bleibt die Feuchtigkeit vom Duschen und Kochen im Zimmer. Dann kann sich Schimmel bilden, und zwar meist an der kältesten Stelle im Raum. Hier erfahren Sie, was Sie tun können, wenn in Ihrer Wohnung Schimmel sichtbar ist.

Wenn sich in Ihrer Wohnung bereits Schimmelpilze ausgebreitet haben, sollte sofort nach der Ursache gesucht und diese beseitigt werden. Ansonsten können sich Sporen in der Luft verteilen, an andere Stellen gelangen und so für eine weitere Verbreitung des Pilzes sorgen.

Schimmelpilzbefall sollte immer ernst genommen werden: Er kann gesundheitsschädigend wirken und auch allergische Reaktionen bis hin zu Asthma auslösen. Entfernen Sie den befallenen Oberbelag (z.B. Tapete, Korkplatten, Holz). Reinigen Sie die befallenen Stellen mit 70-prozentigem Alkohol, Brennspiritus oder technischem Alkohol. Normaler Essig reicht nicht aus. Benutzen Sie dabei Gummihandschuhe. Lüften Sie während und nach der Reinigung kräftig durch. Verzichten Sie auf chemische Mittel. Sie können Ihrer Gesundheit schaden.

 

Bei sichtbaren Schäden

Feuchte Stellen oder gar dunkle Flecken an den Wänden sind ein Alarmzeichen. Informieren Sie in solchen Fällen bitte umgehend ihr Kundencenter. Dann passiert Folgendes:

  1. Ihr Kundebetreuer vereinbart einen Besichtigungstermin.
  2. Bei diesem Termin wird geprüft, ob die Feuchtigkeit durch einen Gebäudemangel verursacht wird oder durch unzureichende Belüftung.
  3. Bei offensichtlichen Gebäudeschäden wie undichte Leitungen etc. lässt Sahle Wohnen diese sofort beheben. Wenn dies nicht die Ursache ist, geht’s so weiter:
  4. Mit Hilfe von speziellen Geräten wird die Raumfeuchte gemessen, ggfs. auch langfristig.
  5. Um selbst Kontrolle über ausreichende Belüftung zu haben, erhalten Sie ein Messgerät, mit dem Sie das Raumklima messen können. Wenn Fenster von innen beschlagen, ist immer zu viel Feuchtigkeit im Raum.
  6. Zur Prüfung der ausreichenden Beheizung wird der Energieverbrauch mit Durchschnittswerten aus der Anlage verglichen.
  7. Die Ursache der Feuchtigkeit muss abgestellt werden. Bei Gebäudeschäden (wie Kältebrücken) übernimmt dies Sahle Wohnen, beim falschen Heizen & Lüften ist dies ihre Aufgaben.
  8. Die betroffenen Wandflächen müssen mit Anti-Fungiziden behandelt und neu gestrichen werden. Dafür ist immer der Verursacher (s. Punkt 7) zuständig.

Im Zweifelsfall wird ein Gutachter hinzugezogen. 

 

Tipps zur Vorbeugung:

Zur Vorbeugung sollte man mindestens 4 x täglich die Fenster für einige Minuten komplett öffnen. Trocknen Sie keine Wäsche in geschlossenen Räumen. Zudem muss ausreichend geheizt werden.

 

 

Wie Schimmel entsteht, lesen Sie in diesem Gutachten eines unabhängigen Sachverständigen:

Einen Kommentar hinzufügen

Hier können Sie diese Webseite kommentieren.

Wenn Sie persönlich mit uns Kontakt aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an das zuständige Sahle-Kundencenter. Hier finden Sie eine Übersicht der Kundencenter .

* Alle Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.



CAPTCHA Image