1. Startseite
  2. Unternehmen
  3. Archiv 2013
  4. Sahle Wohnen belohnt engagierte Familien aus der Wohnanlage an der Viktoriastraße

Wo suchen Sie eine Wohnung, Gewerbefläche oder einen Stellplatz?

Sahle Wohnen-Geschäftsführer Albert Sahle (2.v.l.) und die fünf Jurymitglieder waren von den vielen kreativen Bewerbungen begeistert: (v.l.n.r.) Sybille Jeschonek, Albert Sahle, Alexander Kaluza, Frank Merz, Susanne Sahle und Cornelia Daume.

Sahle Wohnen belohnt engagierte Familien aus der Wohnanlage an der Viktoriastraße

Grünes Licht für neue Spielgeräte

 

Essen-Katernberg, 18. April 2013

 

Die Kinder aus der Wohnanlage an der Viktoriastraße in Essen-Katernberg können sich freuen: Ihr Spielplatz wird schon bald aufgewertet. Das Besondere daran ist, dass die Kleinen und ihre Eltern die Überarbeitung des Spiel-

bereichs im Rahmen eines Wettbewerbs gewonnen haben. Aus Anlass seines 50-jährigen Jubiläums hatte das Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen Anfang des Jahres einen Spielplatzwettbewerb für seine Mieter ausgeschrieben. Eine fünfköpfige Jury, in der unter anderem auch Unternehmergattin Susanne Sahle mitwirkte, kam am Dienstag dieser Woche (16. April) in der Grevener Firmenzentrale zusammen, um die Bewerbungen zu begutachten und die Gewinner zu küren.

 

Spielplätze als Kommunikationsräume

 

„Es sind tolle Bewerbungen eingereicht worden. Alle Mietergruppen haben sich große Mühe gegeben, sodass wir niemanden enttäuschen wollten“, erklärte Jury-Mitglied Sybille Jeschonek, Leiterin Wohnmanagement Süd/West. Kurzerhand wurden daher alle sechs Mietergruppen, die sich im Rahmen der Aktion beworben hatten, statt der zunächst geplanten drei Gewinner prämiert. Mit knappem Vorsprung kamen Mieter aus Detmold auf den ersten Platz. In ihrer Wohnanlage wird ein großer neuer Spielplatz erstellt. Außerdem wurden fünf zweite Preise vergeben. Diese gewannen neben der Mietergruppe aus Essen-Katernberg Bewohner aus Düsseldorf, Essen, Haan, Köln und Münster. An diesen Standorten werden die Spielflächen bald einer Auffrischung unterzogen. „Wir werden versuchen, die eine oder andere Idee aus den Bewerbungen umzusetzen“, erklärte Sahle Wohnen-Geschäftsführer Albert Sahle. „Vielleicht gelingt es uns auch, die Spielplätze so zu gestalten, dass sie zu Kommunikationsräumen werden, wo sich Familien, Menschen unterschiedlichen Alters und aus verschiedenen Kulturen gerne treffen und miteinander ins Gespräch kommen.“ Mit den Arbeiten an den Anlagen soll bald begonnen werden, damit Kinder und Eltern möglichst noch im Jubiläumsjahr in den Genuss der neuen Spielmöglichkeiten in ihrer Wohnanlage kommen.

 

Besonders beeindruckt an der Bewerbung aus Katernberg hat die Jury das große und liebevoll gestaltete Modell des Wunschspielplatzes, das die Kinder und Eltern aus der Wohnanlage gebaut hatten. Außerdem umfasste die Bewerbung ein großes Plakat mit den konkreten Wünschen der Familien. Das gezeigte Engagement der Mieter und die Anzahl der beteiligten Familien verstärkten bei der Jury den positiven Gesamteindruck der Bewerbung. „Ein herzlicher Dank gilt allen Eltern und Kindern, die zu der überzeugenden Bewerbung beigetragen haben“, betonte Sybille Jeschonek.

 

 

Übernahme einer Pflegepatenschaft

 

Beim Spielplatzwettbewerb anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Sahle Wohnen waren Mieterfamilien und Kinder aufgerufen, gemeinsam eine Bewerbung zu erstellen, die zum Beispiel aus Bildern, einem Gedicht, einem Videofilm oder einem Modell des Wunschspielplatzes bestehen konnte. Aufgabe war es, eine besonders kreative und überzeugende Bewerbung zu erstellen. Je mehr Nachbarn sich beteiligten, desto größer waren die Chancen, einen neuen Spielplatz für die Wohnanlage zu gewinnen. Zudem sollten sich möglichst viele Mieter bereit erklären, für den neuen Spielplatz eine Pflegepatenschaft zu übernehmen.

 

Zu den Jurymitgliedern zählten neben Unternehmergattin Susanne Sahle Alexander Kaluza, Unternehmensberater und Freund des Unternehmensgründers Paul Sahle, Sybille Jeschonek, Leiterin Wohnmanagement Süd/West, Cornelia Daume, Leiterin Wohnmanagement Nord/Ost, und Frank Merz, Mitarbeiter der Abteilung Grün- und Tiefbauplanung von Sahle Wohnen.

 

 

 

Das Unternehmen Sahle Wohnen

Sahle Wohnen ist als Teil der Unternehmensgruppe Sahle bundesweit in 50 Städten vertreten. Mit einem Bestand von rund 24.000 Wohnungen zählt das traditionsreiche mittelständische Familienunternehmen zu den führenden privaten Wohnraumanbietern in Deutschland. Sahle Wohnen ist im öffentlich geförderten sowie im frei finanzierten Wohnungsbau tätig. Einen regionalen Schwerpunkt bilden Wohnanlagen in Nordrhein-Westfalen, z. B. in Köln, Essen, Düsseldorf, Duisburg, Bonn, Bielefeld oder Münster. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch in Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main aktiv und wächst stetig. Neue Projekte mit mehreren Hundert Wohneinheiten laufen derzeit z. B. in Wiesbaden, Frankfurt am Main (Europaviertel) und Köln (WesthovenPark). Die Zentrale von Sahle Wohnen befindet sich im westfälischen Greven.

 

In Essen zählen rund 1.800 Wohnungen zum Bestand, der auf mehrere Stadtteile - z.B. Altenessen, Frohnhausen, Katernberg und Steele - verteilt ist. Um die Anliegen der Mieter kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sahle Wohnen in zwei Kundencentern, und zwar in der Viktoriastraße 169 in Katernberg und im Bonhoefferweg 10 im Hörsterfeld.

 

Eine Besonderheit der Unternehmensgruppe ist die enge Verzahnung von Bau- und Wohnungswirtschaft. Alle wesentlichen Einzelleistungen von der Planung der Wohnanlagen und Einfamilienhäuser über den Bau und Betrieb bis hin zur dauerhaften Vermietung werden von Teilen der Gruppe in steter Abstimmung miteinander erbracht. Für größtmögliche Kundennähe sorgen 28 regionale Kundencenter sowie das Engagement im Rahmen der gemeinnützigen Gesellschaft „Parea“, die nachhaltig nachbarschaftliches Miteinander und aktives Seniorenwohnen fördert.

 

 

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

 

Sahle Wohnen

Kundencenter Essen

Armin Gottje

Kundenbetreuung

Viktoriastraße 169

45327 Essen-Katernberg

Telefon 0201 / 37 19 255

 

oder

 

Sahle Wohnen

Unternehmenskommunikation

Michael Sackermann

Pressereferent Nord/Ost

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Telefon 02571 / 81 353

 

Download Medieninformation und Pressefoto: