1. Lüdenscheid
  2. Wohnen in Lüdenscheid
  3. Aktuelles aus Lüdenscheid
  4. Theaterstück „Wolle und Gack“ begeistert Jung und Alt

Wo suchen Sie eine Wohnung, Gewerbefläche oder einen Stellplatz?

Ein gemeinsames Foto zur Erinnerung an einen schönen Theaternachmittag (v.l.n.r.): Carlotta Naemi Klusemann, Luis Kohl, Katrin Orth (als Gack), Leonie Greifenhagen, Melanie Stich, Tine Schoch (als Wolle), Annemarie Stich und David Seidlitz.

Theaterstück „Wolle und Gack“ begeistert Jung und Alt

Tierische Nachbarn

Lüdenscheid, 20. November 2019

 

Am 16. November gastierte das Osnabrücker Musiktheater Lupe in Lüdenscheid. In der Turnhalle der Erwin-Welke-Schule präsentierte es das Theaterstück „Wolle und Gack“. Begeistert verfolgten große und kleine Zuschauer die Geschichte von zwei tierischen Nachbarn, die unterschiedlicher nicht sein könnten: dem Schaf „Wolle“ und dem Huhn „Gack“, gespielt von den Schauspielerinnen Katrin Orth und Tine Schoch.   

Tine Schoch (l.) und Katrin Orth vom Osnabrücker Musiktheater Lupe sorgten am 16.11. mit dem Theaterstück „Wolle und Gack“ für gute Unterhaltung in der Turnhalle der Erwin-Welke-Schule.

Das Theaterstück beginnt damit, dass Gack in die Nachbarschaft von Wolle zieht. Während „Herr Wolle“ absoluter Vegetarier ist, verspeist seine neue Nachbarin „Fräulein Gack“ ausschließlich Erdwürmer. Am Beispiel der beiden Tiere mit ihren verschiedenen Vorlieben und Eigenschaften werden Konflikte im nachbarschaftlichen Miteinander aufgezeigt und im Laufe des Theaterstücks aufgelöst, häufig mit aktiver Unterstützung der jungen Zuschauer. Als Gack beispielsweise versehentlich eine Blume als Wurm identifiziert und aus der Erde pickt, stellt Wolle demonstrativ einen Zaun auf. Die Fronten scheinen unüberwindbar zu sein, bis Wolle sich von der Traurigkeit des Huhns rühren lässt. „Was soll ich tun?“ fragt das Schaf die Kinder. „Du musst dich entschuldigen“, rufen einige ihm zu. Also schreibt Wolle einen Entschuldigungsbrief, und bittet einen Jungen, diesen Gack zu überbringen. So gehen die Briefe hin und her, bis der Zaun fällt.  

Nach der Aufführung wünschten sich einige Kinder das Buch „Wolle und Gack“ zum Nachlesen.

„Tine Schoch und Katrin Orth haben die Kinder wunderbar in ihr Spiel einbezogen und ihnen auf anschauliche Weise vermittelt, wie ein gutes nachbarschaftliches Miteinander trotz aller Unterschiede gelingen kann“, freute sich Sahle Wohnen-Kundenbetreuerin Melanie Stich über den gelungenen Theaternachmittag. Veranstaltet wurde er von dem Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen in Kooperation mit der Erwin-Welke-Schule und dem Familienzentrum Kindertraum e.V. 

 

 

 

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

Sahle Wohnen - Kundencenter Lüdenscheid

Melanie Stich, Kundenbetreuerin

Glatzer Straße 55a, 58511 Lüdenscheid

melanie.stich@sahle.de, Tel. 02351 83526

 

Sahle Wohnen – Unternehmenskommunikation

Jutta Morrien, Pressereferentin

Bismarckstraße 34, 48268 Greven

Jutta.Morrien@sahle.de, Tel. 02571/81-423