1. Troisdorf
  2. Wohnen in Troisdorf
  3. Troisdorf für Familien
  4. Parea-Osterferienprogramm 2013 in Troisdorf

Wo suchen Sie eine Wohnung, Gewerbefläche oder einen Stellplatz?

Vollkornnudeln mit Gemüse, Obstsalat und Vanilleeis schmeckten selbst zubereitet besonders gut.

Parea-Osterferienprogramm 2013 in Troisdorf

Koch-Spiele-Nachmittag und Besuch im Odysseum

In den Osterferien 2013 gab es für die Kinder der Parea-Hausaufgabenbetreuung in der Sahle Wohnanlage an der Mendener Straße in Troisdorf wieder zwei aufregende Ferientage. Am Mittwoch, 27. März, weihten die Kinder die neue Küche ein, die Sahle Wohnen für den Gemeinschaftsraum zur Verfügung gestellt hatte. Und am Mittwoch, 3. April, machten die Kinder einen Ausflug in das Kölner Abenteuer-Museum "Odysseum".

Gemeinsam aßen die Kinder, was sie in der neuen Küche gekocht hatten.

Zum "Koch-Spiele-Nachmittag" am 27. März brachten die Kinder viele Vorschläge zum Kochen ein. "Fertiggerichte und Mahlzeiten, die sie öfter essen, sollten nicht dabei sein", erklärt die Parea-Mitarbeiterin Barbara Fröhning. Schließlich wurden Vollkornnudeln mit Gemüse und Obstsalat mit Vanilleeis zubereitet. In kleinen Gruppen zerkleinerten die 13 Kinder die verschiedenen Gemüsesorten und die Zwiebeln. Einige schnitten das Obst in kleine Stücke und vermischten es mit Zitronensaft, zwei Kinder brieten das Gemüse am Herd an. An einem schön gedeckten Tisch ließen sich die Kinder ihr Mahl schließlich genüsslich schmecken. Anschließend spielten sie noch ein paar Spiele.

Im Odysseum erkundeten die Kinder die vielen, spannenden Attraktionen.

Ins Odysseum in Köln fuhren am 3. April sieben der Parea-Kinder. Mit der kleinen Gruppe erkundete Barbara Fröhning die Attraktiionen wie den Saurierwalt oder das Space-Centrum. Ein Highlight war die Abenteuer-Halle, in der die Kinder ausprobieren konnten, wie Wasser aus der Erde in die Leitungen kommt, wie sich die Schwerkraft im täglichen Leben auswirkt und wie man in großer Höhe, natürlich sicher angeleint, balanciert.
Als nach vier Stunden von den vielen neuen Eindrücken die ersten Müdigkeitserscheinungen auftraten, machte sich die Gruppe mit vielen neuen Erkenntnissen zufrieden und glücklich auf den Heimweg nach Troisdorf. Auch dieser Tag wird noch lange in Erinnerung bleiben.